Ziele der Tagespflege

  • Stärkung der häuslichen Betreuung
  • Sicherung des Verbleibs im gewohnten Zuhause
  • Entlastung pflegender Angehöriger
  • Umfassende Begleitung und Beratung bei Pflegebedürftigkeit
  • Einsamkeit vorbeugen, Bereicherung des Soziallebens
  • Förderung und Erhalt körperlicher und geistiger Fähigkeiten
  • Sicherheit und Geborgenheit in strukturierten, zuverlässigen
    Tagesabläufen und wohnlicher Atmosphäre
Gemeinschaft im Alltag erleben.

Leistungen der Tagespflege

  • Soziale Betreuung und Freizeitgestaltung,
    z. B. Gruppengymnastik, Singen, Ausflüge, Gesellschaftsspiele,
    Gedächtnistraining, Backen, Werken und Handarbeiten
  • Pflegerische Leistungen,
    z. B. Hilfe bei der Körperpflege, bei der Mobilität, bei der
    Nahrungsaufnahme
  • Medizinische Behandlungspflege,
    z. B. Insulingabe, Vitalzeichenkontrollen, Wundversorgung
  • Beratung,
    z. B. zur pflegerischen Versorgung, zur Finanzierung,
    in Krisensituationen
  • Tagesverpflegung
    vom Frühstück bis zum Kaffeetrinken
  • Fahrdienst
    mit Begleitung von Tür zu Tür
Persönliche, individuelle und sensible Zuwendung erfahren.

Wer bezahlt die Tagespflege?

Die Tagespflege ist ein teilstationäres Angebot, für das die Pflegekasse bei anerkannter Pflegebedürftigkeit zusätzliche Leistungsbeträge bereitstellt.

Es gilt ein Höchstbetrag für den jeweiligen Pflegegrad, der voll für die Tagespflege eingesetzt werden kann, ohne dass sich andere Leistungen (z. B. für ambulante Pflege) verringern. Die Pflegekasse trägt innerhalb dieses Rahmens die Kosten für die Pflegeaufwendungen und die Fahrtkosten. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die Investitionskosten werden von Ihnen selbst, u. U. auch vom Sozialamt, getragen. Dieser sogenannte Eigenanteil beträgt 20,00 € pro Besuchstag.

Wir errechnen gerne und unverbindlich die individuellen Kosten
entsprechend der von Ihnen gewünschten Besuchstage.